Stadtsparkasse Oberhausen  

Mehr Komfort beim Mobile Banking: Kunden überweisen demnächst mit „Kwitt“ von Handy zu Handy bei der Stadtsparkasse Oberhausen

in Aktuell, Sparkasse

Sparkassen-Kunden mit einem Smartphone dürfen sich auf eine neue Funktion der Sparkassen-App freuen: Das nächste große Update am 28. November bringt nicht nur ein neues Design, sondern auch eine sichere und bequeme Zahlungsfunktion mit dem Namen „Kwitt“.

 

Damit wird es allen Kunden der Stadtsparkasse Oberhausen, die bereits die Banking-App nutzen, möglich sein, mit einem Smartphone Geldbeträge an die Mobilfunknummer eines Dritten zu senden. Bei Beträgen bis 30 Euro ist dies sogar ohne TAN möglich. Mit diesem System wird die Sparkassen-App um eine wesentliche Funktion für den mobilen Alltag erweitert.

 

Mit „Kwitt“ wird ein Beitrag geleistet, dieses schnelle und bequeme Zahlverfahren zu einem allgemeinen Marktstandard zu machen.

 

Zeitgleich führt die Stadtsparkasse Oberhausen die „Fotoüberweisung“ ein. Das Überweisungsformular oder gleich die Rechnung wird lediglich fotografiert. Die Sparkassen-App erkennt automatisch alle notwendigen Informationen vom Empfängernamen bis zur IBAN – aufwändiges Abtippen entfällt.

 

„Auch die Stadtsparkasse Oberhausen unterstützt mit dem einfachen Bezahlen von Handy zu Handy und der Fotoüberweisung den mobilen Alltag derjenigen Kunden, die immer mehr Dinge mit dem Smartphone erledigen wollen“, erklärt Oliver Mebus, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Oberhausen.

 

Um in den Genuss der neuen Funktionen zu kommen, müssen Kunden der Stadtsparkasse Oberhausen mit einem onlinefähigen Girokonto lediglich die neueste Version der App ab dem 28. November laden und auf ihrem Smartphone installieren. Die Sparkassen-App steht allen Nutzern von Android und IOS kostenlos zur Verfügung.

Tags für diesen Artikel: , ,






© 2017 |